Die ~Alternative für Deutschland~

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab folgendes gelernt:

      1. er ist kein Patriot
      2. die bombadierung deutscher Städte war wie der Atombombenabwurf auf Hiroschima
      3. man wollte die deutsche rasse ausrotten
      Und zu guter letzt soll man den holocaust vergessen und am besten leugnen.
      Aber sie sind Patrioten, und wissen nicht mal wie man das schreibt


      EURE Lügen EUER hassen UNSER Antrieb weiter zu machen!-Frei.Wild "Schlagzeile groß-Hirn zu klein"

      Fanpost:



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matze3302 ()

    • [Vio]Matze schrieb:

      Ich hab folgendes gelernt:

      1. er ist kein Patriot
      2. die bombadierung deutscher Städte war wie der Atombombenabwurf auf Hiroschima
      3. man wollte die deutsche rasse ausrotten
      Und zu guter letzt soll man den holocaust vergessen und am besten leugnen.
      Aber sie sind Patrioten, und wissen nicht mal wie man das schreibt
      Und achja Merkel ist natürlich das SCHLIMMSTE was Deutschland je passiert ist.
    • SimonHand schrieb:

      [Vio]Matze schrieb:

      Ich hab folgendes gelernt:

      1. er ist kein Patriot
      2. die bombadierung deutscher Städte war wie der Atombombenabwurf auf Hiroschima
      3. man wollte die deutsche rasse ausrotten
      Und zu guter letzt soll man den holocaust vergessen und am besten leugnen.
      Aber sie sind Patrioten, und wissen nicht mal wie man das schreibt
      Und achja Merkel ist natürlich das SCHLIMMSTE was Deutschland je passiert ist.
      stimmt die wurde auch mit irgendwem aus der DDR verglichen


      EURE Lügen EUER hassen UNSER Antrieb weiter zu machen!-Frei.Wild "Schlagzeile groß-Hirn zu klein"

      Fanpost:



    • pale schrieb:


      Ja das war Ihre Aussage und Jeder der nochmal die Merkel wählt gehört geschlagen da Sie Ihr wahres Gesicht nachdem Sie die Wahl gewonnen hat schön gezeigt hat.
      xD Solcherlei aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen sind einfach nur Propaganda. Es ging dabei um die Koalitionsverhandlungen, wobei man natürlich nicht alle Wahlkampfvorderungen umsetzten kann. Ausderm scheinst du unsere Demokratie nicht ganz zu verstehen. Ja ganz im ernst jeder darf und MUSS(außer er geht nicht wählen) sogar das Wählen, was er will, so darfst du die AFD wählen, ich darf die Grünen wählen und genauso wie du hoffen, das es die letzte Amtszeit von Merkel war, und alle anderen dürfen nach ihrer Auffassung wählen OHNE geschlagen zu werden.
    • pale schrieb:


      Ja das war Ihre Aussage und Jeder der nochmal die Merkel wählt gehört geschlagen da Sie Ihr wahres Gesicht nachdem Sie die Wahl gewonnen hat schön gezeigt hat.
      Einschnitte im eigenen Programm nach der Wahl sind ein Grundprinzip unseres Demokratischen Systems. Ich kann es verstehen, wenn viele die AfD aus "Protest" wählen. Viel wird nicht richtig gemacht, allerdings wird vieles bestmöglich gemacht, nur ein extrem geringer Anteil der sogenannten "Protestwähler" hat sich intensiver mit der Materie befasst.
      Mal einfach dargestellt: Wenn 2 Leute ins Kino gehen wollen, so haben beide ihr Vorlieben. Person A mag Action,Horror und Science Fiction. Person B mag Drama, Komödie und Horror.
      Natürlich entscheiden sich beide ohne Probleme für ein Horrorfilm. Wenn Sie öfter ins Kino gehen machen sie wahrscheinlich ein Kompromiss, einmal darf Person A ein Action Film aussuchen und Person B ein Drama. Aber niemals wird Person A & B alle ihre Lieblings Genre's gucken.
      So ist das auch bei einer Koalition. SPD wollte auch so vieles, konnte den Mindestlohn durchsetzen, die CDU/CSU hat dafür ihre Maut bekommen (jedenfalls im Koalitionsvertrag). Bei anderen Themen konnten Sie sich einigen. Das ist auch nur einer von vielen Fällen, warum AfD-Wähler häufig nicht verstehen, warum Politik so ist wie sie ist. Sollte es in Zukunft mal so sein, rein theoretisch, dass die AfD irgendwo mal keine Oppositionspartei mehr ist, wird Sie sich auf genau die selben Probleme einstellen müssen.
      Merkel hat definitiv nicht alles richtig gemacht, aber innerhalb der CDU, welche ich nebenbei nicht unterstütze, gehört Sie noch zu den fähigeren.
      Wenn alle jene hier, welche der Überzeugung sind, die AfD würde das Politische Klima ins besser rücken nicht langsam verstehen, dass man auch mal etwas Nachlesen und auch die Richtigkeit prüfen muss, dass man auch mal die fakten anschauen muss, dann werdet nicht nur ihr, sondern wir alle gehörig auf die Fresse fliegen. Nicht umsonst wird der Hashtga #PostFaktisch immer populärer. Viele Dinge, welche Le Pen, Geert Wilder, Trump, Björn Höcke oder Frauke Petry sagen sind schlicht und weg falsch. Manche Dinge sind, vorsichtig ausgedrückt, Ansichtssache, aber viele sind einfach nur falsch.


      Mit freundlichen Grüßen. [Vio]Chaos
    • Ich bin einer anderen Ansicht.
      Die Vorsätze, die die AFD hat sind nicht vollkommen verkehrt.
      Wenn wir uns an die Weimarer Republik zurück erinnern hatte dort jede Person die Asyl beantragen wollte die Pflicht 8-12 Stunden täglich zu arbeiten. Mit Ausnahme der, die genug Geld hatten um ihrihre Familie selbst zu ernähren. Nun ist es durch Merkels Flüchtlingspolitik aber so, dass Flüchtlinge nicht verpflichtet sind Arbeiten gehen zu müssen. Somit bekommen sie unsere Steuergelder in den Arsch geschoben.
      Da sind die Ansätze der AFD auch wenn sie Rechtspopulistisch sind besser.
      Ich vertrete nicht alle Meinungen von ihnen und auch nicht das komplette Parteiprogramm um Gotteswillen, aber es sind einige Vorteile da, wodurch man aus geneigt ist die AFD zu wählen.
      Jedoch hat @[Vio]ScaredChaos nicht ganz unrecht.
      Die AFD wurde von vielen Wählern nur gewählt weil die Wähler nicht zufrieden sind mit der Umsetzung der Dinge im Bundestag.
      Aver nicht viele verstehen ganz wie das System eigentlich abläuft, da Scaredchaos es prima beschrieben hat muss ich dies nicht mehr tun.
      Das Problem ist halt, dass jede Partei ihre vor und Nachteile hat.
      Jedoch sollte man nicht bedenken, dass wir für die Bundestagswahlen noch kein ParteiProgramm von der AFD vorliegen haben.
      Und vielleicht bin ich der einzige der einige Meinungen der AFD unterstützt, denn ich möchte auch nicht, dass die dsnzen Flüchtlinge oder andere Ausländer in unserem Land mit einer Burka rumlaufen oder sonstige Sachen machen, wenn sie dsss dahein machen wollen, können sie es gerne aber nicht hier bei uns, wenn wir in ihrem land sind müssen wir auch ihrer Kultur nachkommen und die Sitten waren! Ich habe neulich von einem Fall gehört von einem mann der 4 Frauen und 23 Kinder hatte.. da Frage ich mich auch nur, selbst wenn er arbeiten geht, bekommt er all diese Kinder versorgt und ernährt? Nein, letzendlich müssen wir dafür zahlen wenn die so spass haben und ihr habt alle gesehen wie hoch das Rentenalter ging als die Flüchtlinge kamen , ihr mögt mich vielleicht als Rechts einstufen, aber ich bin auch nur ein Bürger dieses Landes der die Kultur hier waren will.



      Du solltest dir Gedanken machen! Auf dich waren 4200 $ Kopfgeld ausgesetzt!
      Du willst ein Lob hinterlassen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tardis ()

    • Ob man sich vor der Kultur andere Länder verschließen oder sich derer bereichern möchte bleibt letztendlich jeden überlassen.
      Allerdings sind viele Punkte von dir @Tardis genau die Punkte, welche von der AfD gerne herausgebrüllt werden aber nie genauer beachtet werden.
      Ein erwachsener alleinstehender Flüchtling erhält Monatlich 143 Euro1 . Ich möchte mal sehen, dass irgendwer mit diesen Geld auskommst. In Deutschland haben wir etwas,
      was sich "Soziokulturelles Existenzminimum" nennt. Des Weiteren sind alle Menschen Gleich vor dem Gesetzt. Wenn wir hilfbedürftigen Flüchtlingen kein Geld mehr geben, welche Gruppe wird die nächste sein? Behinderte? Arbeitslose? Alleinerziehend Mütter? [Ironie] Diese Deutschen alleinerziehenden Mütter sitzen dem Staats nur auf der Tasche, die sollte man besser abschieben. [/Ironie]
      Die AfD Verlangt, dass wird unsere eigenen Grundrechte aufgeben, und so etwas wagt es sich Patriotisch zu nennen.
      Außerdem wollte ich noch anmerken, dass ich einen Burka-Verbot sogar sehr offen gegenüber stehe. Das hat allerdings nichts mit der Burka als Religiöses Symbol zu tun, sondern viel mehr mit der kompletten Gesichtsverschleierung. Eine Nikab sehe ich da ebenfalls Problematisch. Selbe zählt für Leute die gerne mit Dreieckstüchern durch die Gegend laufen.
      Ich sehe, selbst wenn man es moralisch Vertretbar sieht hilfebedürftigen Minderheiten zu verachten, kein Sinn die AfD zu wählen. Gebt euern Senf dazu, sagt womit ihr genau unglücklich seid, aber beschwört bitte kein Ochlokratie herauf, wir sind aktuell leider auf den besten Weg dahin.

      Flüchtling = 143€
      Alleinstehende (als Harz IV Regelsatz)² = 409 €
      Kinder (Kindergeld³) = 192€

      Deiner Argumentation zufolge, wäre es deutlich einfacher Kinder und alleinstehende abzuschaffen. Oder möchte mir jetzt irgendwer sagen, dass Leute die vorm Krieg flüchten weniger recht auf Hilfe haben?
      Derartige Diskriminierung würde mich an 1933 erinnern.





      1 merkur.de/politik/fluechtlinge…-faktencheck-5565086.html
      ²bundesregierung.de/Content/DE/…rhoehung-regelbedarf.html
      ³kindergeld.org/kindergeldauszahlung.html


      Mit freundlichen Grüßen. [Vio]Chaos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [Vio]Chaos ()

    • Was ich an solchen Diskussionen immer problematisch finde (auch wenn ich mich dran beteilige) ist, dass es hier eigentlich um die Legitimation der AFD geht und trotzdem driftet diese Art von Diskurs häufig in eine Diskussion über die Legitimation von Flüchtlingen, Linken, Konservativen, der USA, Israels kurz um der ganzen Welt aus.

      So kann man deutlich sagen, dass
      1. zumindest die Anhänger der AfD keine Demokraten sind, was man zum Beispiel an Leuten wie @pale in dieser Diskussion sieht und jeden Montag in Dresden.
      2. die AfD Nicht das Volk repräsentiert, sondern nur einen ganz kleinen Teil der Bevölkerung.
      3. die AfD hemmungslos lügt ( Stichwort Fake News) und trügt (Social Bots) und gleichzeitig die freie Presse als Lügenpresse tituliert.
      4. ein Wolf im Schafspelz ist.
      5. keine Ahnung von der Geschichte hat.
    • Ich hab mir jetzt hier nicht durchgelesen, was davor gepostet wurde und wer welche Meinung über die AfD vertritt. Trotz allem muss ich vorab betonen, dass ich es unter aller Würde finde, Leute aufgrund ihrer politischen Ansicht in der Gesellschaft zu ächten oder auszugrenzen ! Wenn die Leute AfD wählen, dann lasst sie doch wählen? Wir sind ein demokratisches Land und nur weil vor 70 Jahren so ein Spinner aus Braunau den 2. Weltkrieg und den Holocaust losgetreten hat, dürfen wir hier in Deutschland nicht rechter als die CDU wählen ? Was soll der Mist ? An den Ergebnissen sieht man doch deutlich, dass die Bürger mit der links-grünen Richtung absolut unzufriedne sind, was anderes macht die CDU nicht. Die sogenannte Zentrumspartei, die "Mitte" zwischen links und rechts gibt es nicht mehr. Und hätte Angela Merkel sich um eine europäische Lösung in Sachen Flüchtlinge gekümmert, hätten wir das Problem nicht.

      Außerdem: Halb Europa wählt rechts und keinen stört es. Nur bei Deutschland wird gemeckert und schön mit dem Zeigefinger drauf gezeigt. "Schau, die Nazis kommen wieder!". Ihr solltet mal aufwachen und vor allem die politische Sicht der Leute respektieren. Ich wähle AfD, aus Überzeugung ! Und dass man sich jetzt über die Fehler von Björn Höcke ergötzt, finde ich absolut dreist. Ergötzt euch mal über eure links-grünen Politiker wie Claudia Roth, oder die Wagenknecht. Bei denen ist auch nicht immer alles gut und toll.
    • Falkenauge1337 schrieb:

      Halb Europa wählt rechts und keinen stört es
      Doch viele stört das xD. Außdem stimmt das nicht, das das halb Europa wählt. Momentan sind es nur 2 Länder mit rechter Regierung und zwei Länder mit extrem Linker Regierung.


      Falkenauge1337 schrieb:

      Wir sind ein demokratisches Land und nur weil vor 70 Jahren so ein Spinner aus Braunau den 2. Weltkrieg und den Holocaust losgetreten hat,
      Nicht 100% richtig. Wir haben einen demokratischen Staat, aber wir sind nicht umbedingt ein demokratisches Land, da dies die Bürger inkludieren würde, allerdings sieht man das zum Beispiel an Parteien wie der NPD und der AfD, dass nicht jeder Demokrat ist.


      Falkenauge1337 schrieb:

      Leute aufgrund ihrer politischen Ansicht in der Gesellschaft zu ächten oder auszugrenzen !
      Normalerweise würde ich dir zustimmen in diesem speziellen Fall jedoch nicht, da diese Leute, also die AfDler, andere Ausgrenzen und ich der Ansicht bin, das die Freiheit des Einzelnen dort aufhört, wo sie die Freiheit von anderen Einschränkt. Und AfDler schränken die Freiheit von mindestens 10% der Bevölkerung schon jetzt ein.
    • SimonHand schrieb:

      Falkenauge1337 schrieb:

      Halb Europa wählt rechts und keinen stört es
      Doch viele stört das xD. Außdem stimmt das nicht, das das halb Europa wählt. Momentan sind es nur 2 Länder mit rechter Regierung und zwei Länder mit extrem Linker Regierung.

      Falkenauge1337 schrieb:

      Wir sind ein demokratisches Land und nur weil vor 70 Jahren so ein Spinner aus Braunau den 2. Weltkrieg und den Holocaust losgetreten hat,
      Nicht 100% richtig. Wir haben einen demokratischen Staat, aber wir sind nicht umbedingt ein demokratisches Land, da dies die Bürger inkludieren würde, allerdings sieht man das zum Beispiel an Parteien wie der NPD und der AfD, dass nicht jeder Demokrat ist.

      Falkenauge1337 schrieb:

      Leute aufgrund ihrer politischen Ansicht in der Gesellschaft zu ächten oder auszugrenzen !
      Normalerweise würde ich dir zustimmen in diesem speziellen Fall jedoch nicht, da diese Leute, also die AfDler, andere Ausgrenzen und ich der Ansicht bin, das die Freiheit des Einzelnen dort aufhört, wo sie die Freiheit von anderen Einschränkt. Und AfDler schränken die Freiheit von mindestens 10% der Bevölkerung schon jetzt ein.

      Dann ist das eben deine Meinung. Ich respektiere und achte sie, wie ein DEMOKRAT (!) das eben tut. Es ist Schwachsinn zu behaupten, dass jemand der die AfD wählt, nicht demokratisch ist. Nirgendwo im Wahlprogramm von der AfD steht, dass Deutschland zum Unrechtsstaat umkonstruiert werden soll. Nirgendwo steht, dass jeder Ausländer abgeschoben oder gar vergast wird ! Nur weil die Medien Leute wie dich mit ihrem Nullwissen bestrahlen und Leute wie du anscheinend nicht in der Lage sind, sich der Sache konstruktiv anzunehmen und zu hinterfragen WARUM die Leute die AfD wählen, heißt das nicht, dass die AfD-Wähler Unmenschen oder undemokratische Menschen sind.
      Die AfD legt eben wert darauf, dass auch mal Patrioten zum Zug kommen ! Wenn Leute wie Sigmar Gabriel Vizekanzler sind, braucht man sich nicht wundern, wieso endlich mal die Leute aufstehen, die stolz darauf sind, Deutsche zu sein! Ihr fragt euch warum? Die Antwort findet ihr auf folgendem Bild:




      Der damals noch junge Mann mit der dunkelgrünen Winterjacke und dem schwarzen Haar ist tatsächlich unser Vizekanzler Sigmar 'Siggi' Gabriel. Wie jemand, der so unpatriotisch ist heute das Land regieren kann, dass er vor Jahrzenten wohl noch verfluchte, wundert mich wirklich. Dazu sei gesagt, dass ich keineswegs gegen Ausländer bin ! In meinem Freundeskreis gibts auch einige Ausländer und ja auch die haben sich mit meiner politischen Haltung abgefunden ! Es klappt also auch. Ich verstehe nicht, wie man immer von Fremdenfeindlichkeit spricht, wenn jemand patriotisch ist. Ich kritisiere einfach, dass vieles in diesem Land aus dem Ruder gelaufen ist. Wir haben unsere Werte über Bord geworfen und sind für jeden die Tafel. Sei es nun in der Flüchtlingskrise, die Griechenlandkrise oder auch Syrien. Immer blecht der dumme Deutsche. Wo sind die restlichen Europäer? Wo sind die Polen, die Tschechen, die Norweger, die Dänen? Die Briten habens richtig gemacht und sind raus ! Irgendwann ist auch mal Schluss und es braucht eben mal wieder jemanden in der Politik, der Klartext spricht, die Anliegen der Wähler wenigstens zum Teil umsetzt. Stattdessen redet man seit Schröder um den Brei herum und lässt die Bürger im dunkeln!

      Alleine dass der Berlin Attentäter V-Männer beim BKA und LKA hatte sollte uns allen ganz massiv zu denken geben ! Es werden immer mehr Dinge publik, die die Stimmung in Deutschland anheizen. Und um ganz ehrlich zu sein: Mittlerweile steht es um die Bundesrepublik Deutschland sehr schlecht. Nicht wegen den Flüchtlingen oder dem drohenden Terrorismus. Sondern weil das Land gespalten ist. Die politische Mitte hat aufgehört zu existieren, entweder ist man links oder rechts. Die Dramatik an der Sache: Jemand der eine linke politische Haltung hat, wird selten jemanden akzeptieren und verstehen, der eine rechte politische Haltung hat. Ergo: Die Bürger misstrauen sich, der Austausch wird schwieriger. Deswegen nochmal die Bitte: Hört endlich auf damit, Leute zu ächten oder auszugrenzen, nur weil sie eine verdammte Partei wählen? Darf ich mich jetzt noch nicht mal zu meiner politischen Meinung äußern, ohne gleich als Nazi oder Rechtsradikaler beschimpft zu werden? Sowas ist echt traurig Leute !
    • Falkenauge1337 schrieb:

      Die AfD legt eben wert darauf, dass auch mal Patrioten zum Zug kommen !

      [Vio]ScaredChaos schrieb:

      Die AfD Verlangt, dass wird unsere eigenen Grundrechte aufgeben, und so etwas wagt es sich Patriotisch zu nennen.
      Es ist eine Schande die AfD Patriotisch zu nennen. Patriotismus definiert sich durch die liebe zum Vaterland.
      Das heißt, dass ich es liebe und nicht verändern möchte. Deutschland als Staat baut auf unser Grundgesetzt auf.
      Die AfD will viele dieser Dinge ignorieren oder gar abschaffen. So jemand ist definitiv nicht Patriotisch.
      Ich würde mich selber durchaus als Patriot bezeichnen und habe selber Probleme damit, welche Partei ich am besten wähle,
      aber niemals würde ich die AfD Wählen.
      Des Weiteren @Falkenauge1337 hat jeder das Recht auf freie Meinung, und darf diese auch äußern. Ich habe oben ausführlich erklärt, warum die AfD Absolut unmoralische Ziele verfolgt, also nein, ich werde weiter meine Meinung sagen und die Leute nicht unwissend wählen lassen. Und wenn ich nur eine Hand voll Leute, die das hier lesen, nachdenklich gemacht oder gar davon abgebracht habe die AfD zu wählen, so ist das bereits ein großer Erfolg für mich, aber hier wird keiner Mundtot gesprochen.
      Die CSU hat auch teilweise sehr rechte Züge, aber bei weiten noch nicht so weit wie die AfD, manche haben aus der Geschichte gelernt. Andere wohl leider nicht und denken, dass Diskriminierung der richtige weg sei.


      Mit freundlichen Grüßen. [Vio]Chaos
    • Wieso darf ich mich nicht über ein Menschen lustig machen der ein jüdisches Denkmal als "Schanddenkmal" bezeichnet?
      Wieso darf ich mich nicht über so eine Witzfigur lustig machen der nebenbei sogar Geschichtslehrer ist?

      Ich mache mich über alles und jeden lustig die sich solche Patzer leisten.
      Genau so wie über Merkels streicheleinheiten für ein Flüchtlingskind?

      Ist meine Art der Kritik und ist voll kommen berechtigt.

      @Falkenauge1337


      EURE Lügen EUER hassen UNSER Antrieb weiter zu machen!-Frei.Wild "Schlagzeile groß-Hirn zu klein"

      Fanpost:



    • Vielleicht solltest du mal überlegen, wieso das Wörtchen "den" in Anführungszeichen steht, und das "s" des Wortes "Deutschen" eine S-Rune immitiert. Hat nichts mit antideutschen Verhalten zu tun.
      Mit diesem Plakat werden nur Deutsche mit rechtsextremer Gesinnung angesprochen. Wenn du dich davon angesprochen fühlst, tuts mir Leid.


      Auch ist man mit rechter Gesinnung nicht automatisch ein Nazi. Diese Opferrolle wird von Rechten aber immer mehr genutzt("mimimi ich darf nicht sagen, dass ich Deutschland liebe, weil dann bin ich ja ein Nazi, mimimi"), um sich damit Sympathiepunkte zu verschaffen und das Märchen vom großem Überwachungsstaat und manipulierten Medien aufrecht zu erhalten.
      Rechts ist schließlich auch der Neo-Liberalismus. Wirtschaftlich rechts. Ist mMn zwar auch scheiße, aber nicht faschistisch.

      PS: Auch als "linke Ratte" bin(bzw. war) ich stolz auf Deutschland.
      Ich war stolz auf die Errungenschaften, gerade im sozialem Bereich.
      Ich war stolz auf unsere offene Gesellschaft(mit nur wenigen Ausnahmen)
      Ich war stolz, da ich vermutete, die Menschen wären schlau genug geworden, um nicht auf braune Rattenfänger hereinzufallen.

      Auf diese Werte kann ich aber mittlerweile nicht mehr stolz sein.

      Liebe Grüße von einem demokratischen Sozialisten.
      Dann hör auf Schwule zu diskriminieren nur weil das einer vor ein paar tausend Jahren mal okay fand.
      Früher hat man unnütze Kinder auch einfach verkauft, aber für dich würde man ja kein Geld mehr bekommen.


      "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten."
      -Bob der Baumeister
    • [Vio]Matze schrieb:

      Wieso darf ich mich nicht über ein Menschen lustig machen der ein jüdisches Denkmal als "Schanddenkmal" bezeichnet?
      Wieso darf ich mich nicht über so eine Witzfigur lustig machen der nebenbei sogar Geschichtslehrer ist?

      Ich mache mich über alles und jeden lustig die sich solche Patzer leisten.
      Genau so wie über Merkels streicheleinheiten für ein Flüchtlingskind?

      Ist meine Art der Kritik und ist voll kommen berechtigt.

      @Falkenauge1337
      Ich bin auch kein Fan von Björn Höcke, für mich ist das ebenso Paradox wie auch für dich. Gerade als Geschichtslehrer kann man sich so einen "Patzer" nicht erlauben. Aber jeder Politiker erlaubt sich seine Patzer, siehe Sigmar Garbriel und auch Hans Christian Ströbele von den Grünen hat keine reine Weste ;) Nur ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl betreffend seiner Vergangenheit als RAF-Anwalt und zwar aus Überzeugung.
      Viel wichtiger ist mir, dass man die Wähler der AfD lernt zu verstehen. Die Leute wählen die AfD nicht, weil sie einen Hass auf Ausländer, Juden oder sonstwen haben! Sondern weil Deutschland den Bach runter geht. Aber das ist jedem sein eigenes Ding wen oder was er wählt. Ich finde es nur traurig, dass man nichtmal offen zu seiner politischen Meinung stehen kann, ohne gleich von allen Seiten auf den Deckel zu bekommen. Bin mal gespannt, in wie weit mir meine Ansichten auf Vio-Reallife die Möglichkeiten verbauen ;)
    • Sollten die Terroristen von der RAF etwa keine Verteidiger beim Prozess haben?!
      Wären heute diese Prozesse und ich wäre Anwalt und würde ich gefragt werden, würde auch ich einen Terroristen verteidigen. Und das aus Überzeugung, dass jeder das Recht auf eine faire Verhandlung hat. Das gleiche gilt für Dschihadisten und auch für AfDler! Wo ist da das Problem?!